top of page

Baumpflanzungen auf südl. Landschaft starten

Die Arbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn zur Umwandlung in ein modernes Wohnquartier schreiten weiter voran – so auch die Herstellung der südlichen Landschaft. Im Zuge dessen werden nun zeitnah 170 besonders klimaresiliente Bäume gepflanzt.

 

Mit den Landschaftsarbeiten wurde die Firma Robert Kramer Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Waltrop beauftragt, die bereits im Mai 2023 mit den Arbeiten begonnen hatte. Im Rahmen dieser Maßnahme sollen nicht nur Bäume gepflanzt, sondern auch Wiesen und Wege im Freiraum angelegt werden. Zudem sollen erste naturnahe Spiel- und Ausstattungselemente aufgestellt werden, um die Attraktivität zu steigern. Bereits fertiggestellt ist die Asphaltdeckschicht der Wege im Freiraum. Außerdem wurden schon einige Sitzbänke sowie Holzstämme auf dem Landschaftshügel eingebaut.

 

Nun startet das Pflanzen von rund 170 Klimabäumen. Die Auswahl der Gehölze wurde in Anbetracht des Klimawandels gewählt. Daher werden unter anderem die Baumarten Esskastanie (Castanea sativa), Hopfenbuche (Ostrya carpinifolia) oder auch die Kletterfrüchtige Eiche (Quercus marcocarpa) gepflanzt, die mit den Eigenschaften, wie Trockenheitstoleranz, Winterhärte oder Hitzeverträglichkeit den Klimabedingungen und den örtlichen Gegebenheiten angepasst sind. Zudem schaffen die Bäume ein stimmiges und attraktives Erscheinungsbild hinsichtlich ihrer Blüte oder Herbstfärbung.

 

Es ist geplant, die gesamte Maßnahme voraussichtlich und je nach Witterungsverhältnissen im Sommer 2024 abzuschließen.

121 Ansichten

Comments


bottom of page