>>Ergebnisse der Bürger-informationsveranstaltung vom 30.08.2021<<

Aktualisiert: vor einem Tag

+++ Inkl. Auswertung/ Fragestellungen +++


Am Montag, 30. August, fand die Bürgerinformationsveranstaltung zum Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) Hillerheide unter strenger Einhaltung der Corona-Regeln in der Walter-Lohmar-Halle erfolgreich statt.


Mehr als 160 interessierte Bürger*innen informierten sich vor Ort über den aktuellen Planungsstand rund um das Konzept „Wohnen am Wasser“ auf dem ehemaligen Trabrennbahnareal. Hinzu kamen weitere Gäste, die die Live-Übertragung der Veranstaltung im Internet verfolgten. Auf den Plattformen YouTube und Facebook waren rund 170 Personen online dabei.


Bürgermeister Christoph Tesche war erfreut über das große Interesse an dem wichtigsten städtebaulichen Projekt der Stadt und kündigte bereits an, dass weitere Bürgerinformationsveranstaltungen folgen werden. Er appellierte mit Blick auf den Klimawandel an die Bürgerschaft, sich für neue Konzepte offen zu zeigen. Herr Tesche machte außerdem direkt zu Beginn der Veranstaltung deutlich, dass noch einige Jahre ins Land gehen werden, ehe auf der Trabrennbahn die ersten Häuser gebaut werden können.


Die Veranstaltung wurde parallel in einer visuellen Dokumentation in Echt-Zeit, dem so genannten Graphic Recording, zusammengefasst.



Wer die Veranstaltung am 30.08.2021 nicht verfolgen konnte, hat die Möglichkeit sich die Aufzeichnung unter dem folgenden Link anzuschauen.


https://www.youtube.com/watch?v=jEaNr8IkIOg


Zudem hat das Moderatorenteam der Büros "ISR und elemente" die Ergebnisse der Veranstaltung in einer Broschüre zusammengefasst. Die unbeantworteten Fragen werden derzeit bearbeitet und zeitnah ergänzt.

Ergebnisse der Bürgerinformationsveranstaltung vom 30.08.2021
.pdf
Download PDF • 1.20MB

75 Ansichten